Tarif News ! Tarif News & Tarif Infos Tarif Forum ! Tarif Forum Tarif Videos ! Tarif Videos Tarif Foto-Galerie ! Tarif-News.Info Foto - Galerie Tarif Links ! Tarif Web - Links Tarif Lexikon ! Tarif Lexikon Tarif Kalender ! Tarif-News.Info Kalender

 Tarif-News.Info: News, Infos & Tipps zu Tarifen

Seiten-Suche:  
 Tarif-News.Info <- Home     Anmelden  oder   Einloggen    
Neueste
Web-Tipps @
T-N.Info:
Unabhängige Vermittler küren Top-BU
Unabhängige Vermittler küren Top-BU
Kostenlose Faxoptionen in April by Popfax
Foto: BGH-Urteil zur Kostenerstattung für Gaskunden.
Urteil: Falsche Informationen über Preiserhöhung - Gaskunden kriegen Geld ...
E-Plus App-etizer: Kostenlose App-Tipps für den Start ins mobile Leben!
E-Plus App-etizer: Kostenlose App-Tipps für den Start ins mobile Leben!
Nützliche Infos zur PKV mit Tarifrechner
Aktuelle Informationen zur privaten Krankenversicherung im Jahr 2013
 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Tarif Preisvergleiche Online
TopTarif Banner medium rectangle

 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Online Werbung

 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Who's Online
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann viele kostenlose Features dieser Seite nutzen!

 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Haupt - Menü
Tarif-News.Info - Services
· Tarif-News.Info - News
· Tarif-News.Info - Links
· Tarif-News.Info - Forum
· Tarif-News.Info - Lexikon
· Tarif-News.Info - Kalender
· Tarif-News.Info - Foto-Galerie
· Tarif-News.Info - Seiten Suche

Redaktionelles
· Tarif-News.Info News-Übersicht
· Tarif-News.Info Rubriken
· Top 5 bei Tarif-News.Info
· Weitere Web Infos & Tipps

Mein Account
· Log-In @ Tarif-News.Info
· Mein Account
· Mein Tagebuch
· Log-Out @ Tarif-News.Info
· Account löschen

Interaktiv
· Tarif-News.Info Link senden
· Tarif-News.Info Event senden
· Tarif-News.Info Bild senden
· Tarif-News.Info Frage stellen
· Tarif-News.Info News mitteilen
· Tarif-News.Info Hinweise geben
· Tarif-News.Info Erfahrungen posten
· Tarif-News.Info Feedback geben
· Tarif-News.Info Kontakt-Formular
· Seite weiterempfehlen

Community
· Tarif-News.Info Mitglieder
· Tarif-News.Info Gästebuch

Information
· Tarif-News.Info Impressum
· Tarif-News.Info AGB
· Tarif-News.Info FAQ/ Hilfe
· Tarif-News.Info Statistiken
· Tarif-News.Info Werbung

 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Kostenlose Online Games
Pacman
Pacman
Tetris
Tetris
Asteroids
Asteroids
Space Invaders
Space Invaders
Frogger
Frogger

Pinguine / PenguinPush / Penguin Push
Pinguine
Birdie
Birdie
TrapShoot
TrapShoot

 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Terminkalender
September 2017
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Tagungen
Veröffentlichungen
Veranstaltungen
Treffen
Geburtstage
Gedenktage
Sonstige

 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Seiten - Infos
Tarif-News.Info - Mitglieder!  Mitglieder:786
Tarif-News.Info -  News!  Tarif-News:2.844
Tarif-News.Info -  Links!  Tarif-Links:15
Tarif-News.Info -  Kalender!  Tarif-Termine:0
Tarif-News.Info -  Lexikon!  Tarif-Lexikon:10
Tarif-News.Info - Forumposts!  Forumposts:217
Tarif-News.Info -  Galerie!  Foto-Galerie Bilder:50
Tarif-News.Info -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:5

 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Tarif-News.Info WebTips
Tarif-News.Info ! Tarif bei Google
Tarif-News.Info ! Tarif bei Wikipedia

 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Online Tarif Tipps
DSL-Tarif Vergleich, Jetzt wechseln und sparen Allgemein 3

 Tarif Infos & Tarif News & Tarif Tipps Online WEB Tipps
zooplus h-i-p Expedia.de ru123



Tarif Forum @ Tarif-News.Info
Nicht eingeloggt

New Topic  Reply
Autor: Betreff: Neue Rundfunkgebühr ab 2013

Forum-Neuling




Beiträge: 22
Registriert: 3. 5. 2011
Status: Offline

  am 17. 2. 2012 um 11:40
Ein Thema was mich schon eine ganze Weile beschäftigt und mir wegen seiner Dreistigkeit keine Ruhe lässt.
Ab 01. Januar 2013 wird der 15. Rundfunkänderungsstaatsvertrag gelten.
Ab dann soll jeder Haushalt seine Rundfunkgebühr in Form von einer Haushaltsabgabe in Höhe von pauschal 17,98 Euro pro Monat zahlen.
Damit wären sämtliche Empfangsgeräte, wie Fernseher, Radio, PC oder auch kein empfangsbereites Gerät, abgegolten.
Die Anstalten und die GEZ nutzen nur die Gesetze, deren Bestimmungen sich ab 2013 noch einmal zum Nachteil der Bevölkerung verschärfen werden.
Die Anstalten »dürfen« uns nämlich hemmungslos ausnehmen und zwar gemäß dem Rundfunkgebührenstaatsvertrag (RGebStV) und ab 2013 nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV). Ganz so, als »dürfte« man Geschäfte plündern, wenn Ladendiebstahl per Gesetz legalisiert worden wäre.

 
Beitrag bearbeiten Reply With Quote

Forum-Neuling



Beiträge: 29
Registriert: 3. 5. 2011
Status: Offline

  am 23. 2. 2012 um 13:22
Es wird immer behauptet, Rundfunkgebühr oder Rundfunkbeitrag seien geprägt durch ein Solidaritätsprinzip. Das Gegenteil ist der Fall! Ein Mensch mit geringem Einkommen zahlt nämlich exakt so viel an die Anstalten, wie ein Multimillionär. Damit hat der Geringverdiener möglicherweise bereits sein gesamtes Medienbudget für die Zwangsabgabe ausgeben müssen und kann sich dann kein Buch, keine Zeitschrift und keine CD mehr leisten. Das heißt er kann am Kulturleben nicht mehr adäquat teilnehmen, so wie man es in einem freiheitlichen Staat eigentlich können müsste. Er muss sich allein vom Zwangsfunk berieseln lassen und droht dabei geistig zu verkümmern, weil das Programm teilweise eine Zumutung ist und an Einseitigkeit kaum überboten werden kann. Wer dagegen über ein hohes Einkommen verfügt, der wird wohl kaum etwas davon mitbekommen, ob nun Rundfunkgebühr oder Rundfunkbeitrag, egal wie hoch – es stört ihn nicht wirklich in bedrohlicher Weise. Reiche wären ja als Gegner auch viel zu gefährlich! Deswegen gibt es keine vom Einkommen abhängige prozentuale Abgabe! Ziemlich hinterlistig, finde ich!
 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Forum-Anfänger



Beiträge: 5
Registriert: 24. 10. 2011
Status: Offline

  am 1. 3. 2012 um 13:21
Die Akzeptanz der Rundfunkgebühr und damit auch der Zwangsfinanzierung eines einzigen, ganz bestimmten Marktteilnehmers, ist in den letzten Jahren dramatisch gesunken. Statt dieses Phänomen zu analysieren und eine mögliche Lösung dieses Problems einer breiten Diskussion zugänglich zu machen, zielten die Politiker auf eine totalitäre Lösung, bei der die Menschen mit massivem Zwang – und möglichst perfektioniert – davon abgehalten werden sollen, diesem ungerechten Rundfunksystem zu entfliehen. Symbolisch entspricht diese Lösung der früheren Berliner Mauer, welche unzufriedene DDR-Bürger von einer Flucht abhalten sollte.
 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Forum-Anfänger



Beiträge: 6
Registriert: 5. 10. 2011
Status: Offline

  am 8. 3. 2012 um 10:00
Auf der Nehmerseite wird die Beute großzügig verteilt. Entschuldigen Sie den Begriff »Beute«, aber das gegen den Willen des Bürgers erbeutete Geld ist definitiv nicht als »Verdienst« zu bezeichnen. Im öffentlich-rechtlichen Rundfunk werden die Gehälter und Gagen der Einfachheit halber am Besten gleich in einer speziellen Währung bemessen: den Bundeskanzlergehältern. Sie wissen: Das Bundeskanzlergehalt in Deutschland ergibt sich aus § 11 Abs. 1 Bundesministergesetz und besteht aus den Grundbezügen plus Dienstaufwandsentschädigungen von zusammen insgesamt rund 250.000 Euro pro Jahr, also einer viertel Million. Sie können es sicher genauer beziffern.
Jetzt kommen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Öffentlich-Rechtlichen:
Jörg Pilawa hat sich kürzlich eine ganze Insel gekauft. Ihm wurde vor seinem Umzug zum ZDF von der ARD ein Aufschlag von vier Bundeskanzlergehältern geboten, falls er bliebe. Was er wohl ganz offensichtlich ablehnte. Wohl gemerkt: Es ging um einen Aufschlag!
Heute-Moderator Claus Kleber liegt mit seinen 600.000 Euro immerhin noch mehr als einmal über Ihrem Bundeskanzlergehalt.

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Forum-Neuling



Beiträge: 17
Registriert: 7. 6. 2011
Status: Offline

  am 16. 3. 2012 um 09:41
Wenn ich mir jetzt diese neuen Schwaffelshows mit Jauche Günther anschaue und lese welche Unsummen für solche nichtssagenden Beiträge gezahlt werden,
kann ich nur sagen, man hat die Bodenhaftung verloren.
Das geht bei der Bezahlung des Herrn Jauche los und hört bei diesen, an der Realität vorbeigehenden Themen auf.
Mit anderen Worten viel Kohle für nichts.

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Forum-Anfänger



Beiträge: 6
Registriert: 5. 10. 2011
Status: Offline

  am 25. 3. 2012 um 11:26
Ich glaube, hier sind wir in eine Falle getappt, aus der wir nur mit Hilfe des europäischen Gerichtshofes wieder raus kommen.
In keinem Land der Welt wird durch staatliche Sanktion televisionärer Schwachsinn produziert und dann durch die Bevölkerung zwangsfinanziert.

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Forum-Neuling



Beiträge: 29
Registriert: 8. 5. 2011
Status: Offline

  am 4. 4. 2012 um 08:22
Um noch mal kurz auf den Beitag von Erwin3 zurück zu kommen.
Günther Jauch moderiert ja seit September 2011 einen dieser ARD-Polittalks. Hierfür erhält er 4.487 Euro – pro Minute! Die meisten Menschen müssen ein ganzes Jahr lang hart von morgens bis abends dafür arbeiten, was Jauch für gerade mal drei bis fünf Minuten Rumpalavern von der ARD bekommt. Um aber bei den Bundeskanzlergehältern zu bleiben: Nach einer 60-Minuten-Sendung hat er 269.220 Euro eingenommen, also mehr als Ihr Jahresgehalt, Frau Merkel! Bei geschätzten 40 Sendungen pro Jahr wären das 43 Bundeskanzlergehälter. Nehmen wir mal an, in allen 27 Staaten der Europäischen Union bekommen Ihre Kolleginnen und Kollegen durchschnittlich das gleiche wie Sie, dann kassierte Jauch von der ARD so viel wie alle 27 Regierungschefs zusammen und hätte nebenbei noch 16 Bundeskanzlerjahresgehälter übrig.

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen

Forum-Neuling



Beiträge: 29
Registriert: 8. 5. 2011
Status: Offline

  am 4. 4. 2012 um 08:23
Um noch mal kurz auf den Beitag von Erwin3 zurück zu kommen.
Günther Jauch moderiert ja seit September 2011 einen dieser ARD-Polittalks. Hierfür erhält er 4.487 Euro – pro Minute! Die meisten Menschen müssen ein ganzes Jahr lang hart von morgens bis abends dafür arbeiten, was Jauch für gerade mal drei bis fünf Minuten Rumpalavern von der ARD bekommt. Um aber bei den Bundeskanzlergehältern zu bleiben: Nach einer 60-Minuten-Sendung hat er 269.220 Euro eingenommen, also mehr als Ihr Jahresgehalt, Frau Merkel! Bei geschätzten 40 Sendungen pro Jahr wären das 43 Bundeskanzlergehälter. Nehmen wir mal an, in allen 27 Staaten der Europäischen Union bekommen Ihre Kolleginnen und Kollegen durchschnittlich das gleiche wie Sie, dann kassierte Jauch von der ARD so viel wie alle 27 Regierungschefs zusammen und hätte nebenbei noch 16 Bundeskanzlerjahresgehälter übrig.

 
User-Profil Beitrag bearbeiten Antworten mit Zitat Suchen
New Topic    Reply


Based on XForum by Trollix
original script by XMB

Das Forum wurde in 0.2353330 Sekunden geladen.


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2009 - 2017!

Wir möchten hiermit ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Sie können die Schlagzeilen unserer neuesten Artikel durch Nutzung der Dateien backend.php oder ultramode.txt direkt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Tarif Infos & Tarif Tipps & Tarif News / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung